• Schrift
    • A
    • A+
    • A++
  • Kontrast +-
Ankerlink
Ankerlink

Forum§Liegenschaftsrecht am Boznerplatz klärte auf

Vorsorgeimmobilie oder Anlagewohnungen? Forum§Liegenschaftsrecht am Boznerplatz klärte auf

Foto: Fred Einkemmer; vlnr: Präsident RA Dr. Markus Heis, RA MMag. Dr. Christina Haslwanter, Mag. Thomas Arbeiter, Markus Müller und RA Dr. Christian Girardi

Innsbruck – Trotz Sahara-Temperaturen um die 35 Grad: zahlreiche Interessierte behielten am Dienstag, den 25.06.2019, kühlen Kopf und kamen zum Forum§Liegenschaftsrecht in die Hypo Tirol Zentrale am Bozner Platz. Dort informierten Tiroler Rechtsanwälte über Chancen und Risiken rund um den Kauf von Vorsorgeimmobilie und Anlagewohnung. Ihr Fazit: Investitionen können sich lohnen, sind aber nicht ohne Risiko.

Das eigene Geld sparen oder in eine Immobilie investieren? Viele Menschen stellen sich diese Frage, gerade in Tirol. Hierzulande gelten Immobilien als besonders sichere Wertanlage. Entsprechend ungebrochen ist der Run auf das so genannte „Betongold“. Auch wenn die Zeit der hohen Renditen lange vorbei ist: vor allem Jüngere sehen im Erwerb von Eigentum nach wie vor einen möglichen Schutz vor drohender Altersarmut. Mit Immobilien könne man zwar nach wie vor Geld verdienen. Allerdings nicht ohne Risiko, wie die Experten RA MMag. Dr. Christine Haslwanter und RA Dr. Christian Girardi in ihren Vorträgen betonen.

Immobilien als begehrte Investitionsform

Wegen der niedrigen Zinsen und dem hohen Risiko bei Wertpapieren sind Immobilien nach wie vor eine begehrte Investitionsform, so Haslwanter. Vor dem Kauf sollte man sich allerdings genau überlegen, wofür eine Immobilie gekauft wird: etwa zur Vorsorge, als Veranlagungsobjekt oder zur Wertsteigerung mit späterem Weiterverkauf. Neben zahlreichen weiteren Faktoren sollte unbedingt auch bedacht werden, wie die Immobilie genutzt werden soll. Denn: nach dem Kauf ist meist vor der Vermietung: „Entweder man sucht sich seine Mieter selber oder macht das über eine Immobilienverwaltungsfirma oder einen Mieterpool. Alternativ dazu haben sich so genannte Bauherrenmodelle als sehr beliebt herausgestellt“ so Haslwanter zu den Möglichkeiten der Bewirtschaftung.

Augen auf bei Investorenmodellen

Bei touristischen Investitionsobjekten wiederum gelte es, die Augen offen zu halten, so Girardi. Um nicht einen verbotenen Freizeitwohnsitz zu erwerben, sind einige Mindestanforderungen zu erfüllen. Zwar lassen sich mit touristischen Objekten durchaus attraktive Renditen erzielen, allerdings nur bei einem reibungslosen Betrieb. Und ein solcher ist meist nur mit einem seriösen Betreiber möglich. „Egal ob klassische Anlegerwohnung oder touristisches Investorenmodell: um Risiken zu vermeiden, sollte man am besten frühzeitig den Rat eines Rechtsanwalts einholen“, appelliert Girardi an die zahlreichen Zuhörer.

Wertvolle Tipps und kostenlose Rechtsberatung

Neben den Vorträgen von Rechtsanwältin MMag. Dr. Christina Haslwanter (Hall) und Rechtsanwalt Dr. Christian Girardi (Innsbruck) gab es beim Forum§Liegenschaftsrecht kostenlose Rechtsberatung. Die Rechtsanwälte Dr. Robert Heitzmann, Dr. Dan Katzlinger, Dr. Erich Keber, Dr. Thomas Krapf, Dr. Daniel Tamerl und Dr. Roland Wegleiter, alle Innsbruck, standen interessierten Besuchern für Fragen rund ums Thema Liegenschaftsrecht zur Verfügung. Durch den Nachmittag führte der bekannte ORF-Radio-Tirol Moderator Mag. Thomas Arbeiter.

Ankerlink

18. November 2019

SENaktiv: Gut beraten mit Tirols Rechtsanwälten

mehr

31. October 2019

Wie werde ich Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt?

mehr

19. September 2019

Goldenes Ehrenzeichen für Innsbrucker Rechtsanwalt

mehr

16. July 2019

Nie wieder Diktatur!

mehr

15. July 2019

Sommerfest der Tiroler Rechtsanwälte am Lansersee

mehr
Ankerlink