• Schrift
    • A
    • A+
    • A++
  • Kontrast +-
Ankerlink
Ankerlink

Tiroler Rechtsanwalt ist Präsident des Fürstlichen Obersten Gerichtshofes in Liechtenstein

© Tiroler Rechtsanwaltskammer
Innsbruck/Vaduz – Seit dem 1. Jänner 2015 ist der Innsbrucker Rechtsanwalt Univ.-Prof. Dr. Hubertus Schumacher Präsident des Fürstlichen Obersten Gerichtshofes in Liechtenstein (OGH). Schumacher ist damit der erste österreichische Rechtsanwalt, dem diese besondere Ehre in der über 90-jährigen Geschichte der höchsten Justizbehörde des Fürstentums zu Teil wird.

Schumacher folgt damit dem ehemaligen Senatspräsidenten des Oberlandesgerichtes Innsbruck, Dr. Gert Delle Karth, nach, der das Präsidentenamt von 2010 bis 2014 innehatte. In der jüngeren Vergangenheit wurde dieses Amt traditionellerweise mit Vertretern des Oberlandesgerichtes Innsbruck besetzt. Seit dem 1. Jänner 2015 bekleidet nun mit Univ.-Prof. Dr. Hubertus Schumacher der erste österreichische Rechtsanwalt dieses hohe Amt im Fürstentum Liechtenstein.

Rechtsanwalt, Richter und Universitätsprofessor

„Es freut mich sehr, dass mit Univ.-Prof. Dr. Schumacher ein von uns allen sehr geschätzter Kollege dieses hohe Amt für die nächsten vier Jahre bekleiden wird. Er vereint in wohl einmaliger Weise die Rechtsvertretung, die Rechtsprechung und Lehre in seiner Person. Die Tiroler Rechtsanwaltschaft ist stolz auf ihn und wir wünschen ihm für die Tätigkeit als Präsident des Fürstlichen Obersten Gerichtshofes alles Gute", so der Präsident der Tiroler Rechtsanwaltskammer, RA Dr. Markus Heis.

Funktion und Arbeitsweise des OGH-Präsidenten

Der Präsident des Fürstlichen Obersten Gerichtshofes in Liechtenstein wird auf vier Jahre vom Landtag in Vaduz gewählt und vom Fürsten ernannt, eine Wiederwahl ist möglich. Der Präsident vertritt den Gerichtshof nach außen, führt die Justizverwaltungsgeschäfte und leitet den Geschäftsbetrieb. Ihm obliegen die ihm nach den Gesetzen zugewiesenen Aufgaben.

Zur Person

Univ.-Prof. Dr. Hubertus Schumacher ist seit 1981 in die Liste der Rechtsanwälte der Tiroler Rechtsanwaltskammer eingetragen. Ab 2006 war er bereits als Richter am Obersten Fürstlichen Gerichtshof in Liechtenstein tätig. 2008 wurde er zum Universitätsprofessor am Institut für Zivilgerichtliches Verfahren an der Universität Innsbruck bestellt. Seit dem 1. Jänner 2015 ist Univ.-Prof. Dr. Hubertus Schumacher Präsident des Fürstlichen Obersten Gerichtshofes in Liechtenstein.

Ankerlink

15. September 2021

Wohntraum statt Albtraum

mehr

09. July 2021

Zwei neue Rechtsanwältinnen im Stand

mehr

09. July 2021

Niedergelassene europäische Rechtsanwälte angelobt

mehr

07. July 2021

Haftet der Geschäftsführer einer GmbH?

mehr

07. June 2021

Für den Fall einer Scheidung: Vermögen nicht vermischen!

mehr
Ankerlink